Kontakt

Verein ResQ
Haus der Kantone
Speichergasse 6
Postfach
CH-3000 Bern 7
Telefon 031 320 11 55
Fax 031 320 11 49

Auflösung des Vereins ResQ

Verein ResQ aufgelöst – Qualitätssicherung wird weitergeführt

Die ausserordentliche Mitgliederversammlung vom 24. November 2011 hat den Verein ResQ aufgelöst.

Der Verein wurde im Jahr 2005 gegründet und hatte zum Ziel die Qualität der Ersthelferausbildung zu fördern und zu sichern. So wurden Normen entwickelt für Kurse in Erster Hilfe und Standards geschaffen für die Aus- und Weiterbildung der Ausbilderinnen und Ausbilder.

Der Nothilfekurs für Führerausweisbewerbende wurde in der Folge zertifiziert, ebenso die Ausbilder, die diesen Kurs erteilen.

Seit längerer Zeit wurden das Zertifizierungssystem und der Verein von einer Mehrheit der Mitglieder nicht mehr getragen. Bereits an der ordentlichen Mitgliederversammlung vom Mai dieses Jahres ist aus den Reihen der Mitglieder die Auflösung des Vereins deponiert worden. Nach intensiven Beratungen hat der Vorstand der ausserordentlichen Versammlung vom 24. November im Kursaal Bern, die Auflösung beantragt. Diesem Antrag sind die anwesenden Stimmberechtigten einstimmig (mit zwei Enthaltungen) gefolgt.

Die eingesetzten Sachwalter werden in den kommenden Monaten die Liquidation des Vereins vornehmen.

 

Auswirkungen auf den Nothilfekurs für Führerausweisbewerbende

Bestehende Zertifizierungen 

Für die Kurs anbietenden Organisationen wie die Ausbildenden ändert sich vorläufig nichts.

Mit der Auflösung des Vereins ResQ gehen sämtliche Kompetenzen zurück an das Bundesamt für Strassen ASTRA. Die vom ASTRA erteilten Zertifikate und Bewilligungen für die Kursanbieter wie die Ausbildenden behalten ihre Gültigkeit. Die Nothilfekurse können also weiterhin durchgeführt werden.

Die Zertifizierungsstelle SGS Zürich bearbeitet noch alle bei ihr bis heute eingegangenen Gesuche um Kurs- oder Kompetenzzertifizierung.

Neue Zertifizierungen

Wer sich neu als Kursanbieter oder Ausbilder registrieren lassen will kann sich ab sofort direkt beim ASTRA melden und zwar an folgende Stelle:

Bundesamt für Strassen ASTRA
Fachbereich Verkehrspolizei
Roland Aellen
3003 Bern

Telefon 031 323 42 48
Roland.aellen@astra.admin.ch

Das ASTRA wird die von ihm anerkannten Kursanbieter und Kursanbieterinnen in Kürze mittels neuen Weisungen über eine Übergangslösung informieren. Über eine definitive Neuregelung haben bereits Gespräche stattgefunden. Hier müssen die Arbeiten noch konkretisiert werden. Zur Neuregelung wird das ASTRA eine Anhörung durchführen und die Öffentlichkeit informieren.

Der Vorstand des Vereins ResQ dankt den Aktivmitgliedern, den Fördermitgliedern und den Partnern, für die gute Zusammenarbeit und ihre Unterstützung in den vergangenen Jahren. Er hofft, dass die Normen für diejenigen Ausbildungsstufen für welche kein Zertifizierungsverfahren entwickelt werden konnte, von den Kursanbietern trotzdem aufrecht erhalten werden und so die gute Qualität der Ersthilfe-Ausbildung von Laien weitergeführt wird.

http://resq-ch.site-preview.net/index.php
Seite weiterempfehlen
Artikel drucken